Grüne Investments

Windräder
Geschrieben von

Saubere Energien brauchen beständiges Kapital

„Hohe Zinsen, hohes Risiko“, so lautet eine der Grundregeln für Kapitalanleger. Doch auch kurze Laufzeiten und flexible Kündigungsfristen können auf risikoreiche Investments hindeuten. Jüngstes Beispiel: Prokon. Bei dem Windkraftfinanzierer haben innerhalb weniger Wochen Tausende Investoren ihr Kapital abgezogen und so die (vorläufige) Insolvenz des Unternehmens herbeigeführt.

Mehr lesen ►

Keine Kommentare
LCB-Geschäftsführer Bastian P. Dittrich
Geschrieben von

Im Gespräch mit LC Bioenergie

Das Konzept der LC Bioenergie kann man, ganz simpel betrachtet, in 8 Wörtern zusammenfassen: ein Motor verbrennt Gas und liefert grünen Strom. Das neue Kraftwerk des Unternehmens LC Bioenergie steht im Ost-Harz, genauer in Benneckenstein in Sachsen Anhalt. Das Besondere an diesem Bio-BHKW: es ist grundlastfähig, das heißt, es kann konstant Strom erzeugen.

Mehr lesen ►

Keine Kommentare
Geschrieben von

Die Prokon-Insolvenz ist nicht das Ende grüner Investments

Seit Langem hat es sich angebahnt, jetzt herrscht für die Anleger traurige Gewissheit: Der Windkraft-Finanzierer Prokon hat Insolvenz beantragt. Mit dem Versprechen einer krisensicheren Geldanlage mit hoher Rendite und gleichzeitig ökologischer Wirkung konnte das Unternehmen über 75.000 Kleinanleger überzeugen und 1,4 Milliarden Euro einsammeln. Diese müssen nun um ihr Geld bangen.

Mehr lesen ►

3 Kommentare