Geschrieben von

Biogas statt Kohlekraft

Biogasanlagen stehen häufig in der Kritik. Vor allem die Diskussion um die Konkurrenz in der Nutzung von Anbauflächen für „Teller oder Tank“ rückt Biogas in ein negatives Licht. Die Vorzüge des sauberen und flexiblen Energieträgers, dem eine wichtige Bedeutung bei der Energiewende zukommt, bleiben in der öffentlichen Wahrnehmung hingegen oft im Dunkeln.

Mehr lesen ►

Keine Kommentare
Geschrieben von

Erleben wir die Rückkehr der Atomkraft?

Fukushima ist zum Symbol für die Gefahren der Atomkraft geworden. Die Bilder des zerstörten Kraftwerks gingen um die Welt und haben sich in den Köpfen der Menschen festgesetzt. Vor Ort in dem japanischen Kernkraftwerk ist die Lage längst nicht unter Kontrolle. Noch immer fließt radioaktiv verseuchtes Wasser ungehindert ins Meer. Mehr lesen ►

Keine Kommentare
Windräder
Geschrieben von

Saubere Energien brauchen beständiges Kapital

„Hohe Zinsen, hohes Risiko“, so lautet eine der Grundregeln für Kapitalanleger. Doch auch kurze Laufzeiten und flexible Kündigungsfristen können auf risikoreiche Investments hindeuten. Jüngstes Beispiel: Prokon. Bei dem Windkraftfinanzierer haben innerhalb weniger Wochen Tausende Investoren ihr Kapital abgezogen und so die (vorläufige) Insolvenz des Unternehmens herbeigeführt.

Mehr lesen ►

Keine Kommentare
LCB-Kraftwerk
Geschrieben von

Klimafreundlich und effizient – So funktioniert das LCB-Kraftwerk

Seit anderthalb Wochen läuft das Crowdfunding für LC Bioenergie bei Econeers. Mit seinem grundlastfähigen und klimafreundlichen Blockheizkraftwerk konnte das Hamburger Unternehmen bereits über 50 Investoren von sich überzeugen. In diesem Blogpost beantworten wir die spannendsten technischen Fragen rund um das ökologische Kraftwerk, das Gas in grünen Strom umwandelt.

Mehr lesen ►

1 Kommentar
LCB-Geschäftsführer Bastian P. Dittrich
Geschrieben von

Im Gespräch mit LC Bioenergie

Das Konzept der LC Bioenergie kann man, ganz simpel betrachtet, in 8 Wörtern zusammenfassen: ein Motor verbrennt Gas und liefert grünen Strom. Das neue Kraftwerk des Unternehmens LC Bioenergie steht im Ost-Harz, genauer in Benneckenstein in Sachsen Anhalt. Das Besondere an diesem Bio-BHKW: es ist grundlastfähig, das heißt, es kann konstant Strom erzeugen.

Mehr lesen ►

Keine Kommentare
Geschrieben von

Gabriels EEG 2.0 und die Folgen für Bürgerenergieprojekte

Drosselung des Ausbaus der Erneuerbaren, mehr Pflichten und geringere Vergütungen für Ökostrom-Produzenten – vor allem für Bürgerenergieprojekte, die bisher wesentlicher Treiber der Energiewende sind, würde es mit der vorgelegten EEG-Novelle in Zukunft deutlich schwerer. Hauptprofiteure der Reform sind die großen Energiekonzerne.

Mehr lesen ►

Keine Kommentare
Geschrieben von

Die Prokon-Insolvenz ist nicht das Ende grüner Investments

Seit Langem hat es sich angebahnt, jetzt herrscht für die Anleger traurige Gewissheit: Der Windkraft-Finanzierer Prokon hat Insolvenz beantragt. Mit dem Versprechen einer krisensicheren Geldanlage mit hoher Rendite und gleichzeitig ökologischer Wirkung konnte das Unternehmen über 75.000 Kleinanleger überzeugen und 1,4 Milliarden Euro einsammeln. Diese müssen nun um ihr Geld bangen.

Mehr lesen ►

3 Kommentare
Geschrieben von

Grüne Weihnachten: So kommen Sie umweltbewusst durch die Festtage

Ein ereignisreiches Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu und die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür. Doch gerade die besinnliche Zeit des Jahres hält auch eine Reihe ökologischer Tücken bereit. So erreicht zum Beispiel der Stromverbrauch in Deutschland zu Weihnachten regelmäßig sein Jahreshoch. Grund dafür sind neben hell erleuchteten Christbäumen auch die unzähligen Weihnachtsbraten und Plätzchen, die jedes Jahr in deutschen Küchen zubereitet und gebacken werden. Laut Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) werden dafür am 25. Dezember jeden Jahres etwa 120 Millionen Kilowattstunden zusätzlich verbraucht – ein Drittel mehr als an einem durchschnittlichen Tag. Dieses Phänomen ist auch unter dem einprägsamen Namen „Gänsebraten-Spitze” bekannt.

Mehr lesen ►

Keine Kommentare
Geschrieben von

Personalwechsel: Was das neue Kabinett für die Energiewende bedeutet

Fast drei Monate nach der Wahl steht das neue Bundeskabinett fest. Vor allem für die Energiewende bringt die Neubesetzung der Ministerien einige Veränderungen mit sich. So wird SPD-Chef Sigmar Gabriel den Ausbau der erneuerbaren Energien in den kommenden vier Jahren aus dem neu geschaffenen Bundesministerium für Wirtschaft und Energie anleiten. Umweltministerin in der großen Koalition ist die bisher im Hintergrund agierende SPD-Schatzmeisterin Barbara Hendricks. Doch was bedeuten diese Personalien für den energiepolitischen Kurs der Bundesregierung?

Mehr lesen ►

Keine Kommentare