Energieeffizienz

Branchenmonitor
Geschrieben von

Energieeffizienz-Markt weiter im Wachstum

Am 6. Juni 2017 wurde von der “Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz” (kurz: DENEFF) in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (kurz: PwC) der Branchenmonitor Energieeffizienz 2017 veröffentlicht. Die Daten des Berichts beruhen auf einer Unternehmensbefragung der DENEFF, einem unabhängigen, branchenübergreifenden Netzwerk von über 140 Vorreiterunternehmen und -organisationen, die ökonomisch und politisch für eine ambitionierte und effektive Energieeffizienzpolitik eintreten.

In dem Bericht wird unter anderem die Entwicklung der Energieeffizienzbranche der letzten Jahre, die politischen und regulatorischen Rahmenbedingungen sowie die wesentlichen Treiber in diesem Bereich untersucht.

Wir haben uns den Bericht mal angeschaut und die wichtigsten Fakten und Erkenntnisse zusammengetragen.
Mehr lesen ►

Keine Kommentare
Bildschirmfoto 2017-03-10 um 10.04.31
Geschrieben von

Energieeffizienz wird hipp: Erster EnergyEfficiency Hack in Europa

Energieeffizienz schien bisher das ungeliebte Stiefkind der Energiewende zu sein. Grüne Energie war “in” – sofern einem ein Windrad nicht direkt vor die Nase gesetzt wurde oder das benachbarte Grünland nicht mit einer riesigen Photovoltaikanlage zugebaut wurde. Auch viele Innovationen fokussierten sich auf den Bereich der erneuerbaren Energien: eMobilität auf zwei und vier Rädern und die Solarkollektoren auf dem eigenen Dach oder auf dem Auto. Doch nun deutet sich ein Wandel in der Energiewende an. Am 5./6. März fand Europas erster Hackathon zum Thema Energieeffizienz in Berlin statt. Wir haben uns das Event im Nachgang mal angesehen. Mehr lesen ►

Keine Kommentare
Das marokkanische Marrakesch ist Schauplatz der 22. UN-Klimakonferenz, © FreeImages.com/Susannah Huntington
Geschrieben von

Energiewende in Marokko: „Wir wollen Solarstrom nach Europa exportieren.“

Titelbild: Das marokkanische Marrakesch ist Schauplatz der 22. UN-Klimakonferenz, © FreeImages.com/Susannah Huntington

Am 7. November beginnt in Marrakesch der 22. UN-Klimagipfel, von dem entscheidende Weichenstellungen für die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens erwartet werden. Hierfür reisen Vertreter aus 195 Nationen an, allein aus Deutschland werden mehr als 100 Teilnehmer erwartet. Aber was zeichnet Marokko als Gastgeberland für den Klimagipfel aus, wie steht es um den Klimaschutz in dem nordafrikanischen Land, und welche Rolle spielt Deutschland für die marokkanische Energiewende? Wir sind diesen Fragen auf den Grund gegangen.

Mehr lesen ►

Keine Kommentare
160630_Revolution Energy_Screenshot_II
Geschrieben von

Verloren im Ökostrom-Dschungel? Ein Startup sorgt für Orientierung

Auf der Suche nach einem passenden Stromtarif haben es Verbraucher in Deutschland nicht einfach. Zwischen fast 1.200 Ökostromanbietern fällt die Auswahl nicht leicht. Doch vor allem, wenn es darum geht, einen nachhaltigen Versorger zu finden, der preiswert ist und zudem einen Beitrag für die Energiewende in Deutschland leistet, war man bislang auf sich alleine gestellt. Das in Hamburg gegründete Startup Revolution Energy möchte dieses Verbraucherproblem lösen und hat dazu ein Vergleichs- und Empfehlungsportal ins Leben gerufen, bei dem nur „echte“ Ökostromanbieter gelistet sind. Wir haben den Gründer Thomas Cusack gebeten, uns die Plattform vorzustellen.

Mehr lesen ►

Keine Kommentare
cio_bmwi
Geschrieben von

Energieeffizienz benötigt Investitionen: Econeers bei der Jahreskonferenz der CIO

Wie lassen sich Städte in Zukunft effizient, ressourcenschonend und umweltfreundlich gestalten? Um diese zentrale Frage drehte sich die zweite Jahrestagung der Cleantech Initiative Ostdeutschland, die am 28. Oktober im Wirtschaftsministerium in Berlin stattfand. Auf Einladung des Cleantech-Netzwerks hatten wir die Chance, Econeers und Crowdfunding als zukunftsträchtige Finanzierungsform für Energieprojekte auf der Veranstaltung vorzustellen.

Mehr lesen ►

2 Kommentare
Thomas Engel
Geschrieben von

Funding-Endspurt: DENO im Kurzinterview

Mit einem innovativen Vorfinanzierungskonzept für Kundenaufträge ist DENO Deutsche Energieoptimierung im April ins Crowdfunding gestartet. Inzwischen hat das baden-württembergische Beratungsunternehmen mehr als 700 neue Investoren gefunden und rund 850.000 Euro eingesammelt. Mit dem Kapital der Crowd ist DENO seinem Ziel, die deutsche Wirtschaft energieeffizienter und wettbewerbsfähiger zu machen, ein großes Stück näher gekommen. Kurz vor Funding-Ende am kommenden Mittwoch, dem 19. August, haben wir uns noch einmal bei Gründer und Geschäftsführer Thomas Engel über die Entwicklungen bei DENO erkundigt.

Mehr lesen ►

Keine Kommentare
Thomas Engel
Geschrieben von

Neues Gesetz verpflichtet Unternehmen zu mehr Energieeffizienz

Ein Gastbeitrag von Thomas Engel, Geschäftsführer von DENO Deutsche Energieoptimierung, über die Chancen und den Nutzen von Energieaudits und Energiemanagementsystemen in Unternehmen.

Das Jahr 2015 könnte das Jahr der Energieeffizienz werden. Seit dem 21. April ist das Gesetz für Energiedienstleistungen und weitere Energieeffizienmaßnahmen (EDL-Gesetz) in Kraft. Nach Angaben der Energie-Agentur NRW sind rund 92.000 Unternehmen in Deutschland davon betroffen. Der Gesetzgeber hat endlich erkannt, dass viele Unternehmen ihre Einsparpotenziale im Bereich Energie ohne Vorgaben von selbst nicht ausschöpfen werden. Nun sind sie gesetzlich dazu verpflichtet, ihren Energieverbrauch unter die Lupe zu nehmen, jedoch ohne genau zu wissen, wo sie ansetzen sollen. Deshalb möchte ich die wichtigsten Auswirkungen des Energiedienstleistungsgesetzes an dieser Stelle einmal kurz beleuchten.

Mehr lesen ►

Keine Kommentare
Geschrieben von

Im Gespräch mit DENO Deutsche Energieoptimierung

Mit dem großen Ziel, die deutsche Wirtschaft ein Stück energieeffizienter und umweltfreundlicher zu machen, haben Nicole Heilmann und Thomas Engel DENO Deutsche Energieoptimierung im Mai 2012 gegründet. Am Dienstag, dem 21. April 2015, startet ihr Crowdfunding bei Econeers. Vorab haben uns die beiden Projektbetreiber schon einige Fragen beantwortet.

Mehr lesen ►

1 Kommentar
Ledora Geschäftsführer Harald Twardawski
Geschrieben von

„2015 wird der LED-Markt geradezu explodieren“ – Im Gespräch mit LEDORA

Zum Jahresanfang gibt es neue Einblicke bei LEDORA. Der LED-Hersteller, der bisher rund 840.000 Euro für seine Projektgesellschaft von den Econeers-Investoren einsammeln konnte, startet seine angekündigte Transparenzoffensive. Seit kurzem haben die Investoren die Möglichkeit über das sogenannte „Investoren-Cockpit“ zusätzliche Informationen zu laufenden und abgeschlossenen LEDORA-Projekten zu erhalten.

Mehr lesen ►

Keine Kommentare